LOGO's der "FutureLab" Gruppe


Sportprojekttage der 2. Klassen

Unter dem Motto „Klasse als Team“ verbrachten die zweiten Klassen drei wunderschöne Projekttage in St. Gilgen am Wolfgangsee. Vor Ort erwartete die Kinder ein spannendes Programm: Mit großer Begeisterung begaben sich die Schüler*innen mit GPS Geräten auf Schatzsuche, eiferten in einer Olympiade um die Wette und bewiesen großes Geschick beim Floßbau. Die gemeinsamen Aktivitäten stärkten den Teamgeist und die Klassengemeinschaft auf spielerische Art.  Die schönen Erlebnisse werden den Kindern mit Sicherheit noch lange in Erinnerung bleiben. 


Umweltzeichen an die MS Luftenberg verliehen!

https://www.meinbezirk.at/perg/c-leute/mittelschule-luftenberg-erhaelt-auszeichnung-fuer-klimaschutz_a4929823

 

 


Impressionen der letzten Schulwoche..

Download
VID-20210709-WA0001.mp4
MP3 Audio Datei 30.7 MB
Download
VID-20210709-WA0002.mp4
MP3 Audio Datei 51.8 MB
Download
VID-20210709-WA0003.mp4
MP3 Audio Datei 30.9 MB
Download
VID-20210709-WA0004.mp4
MP3 Audio Datei 14.0 MB

Schiff ahoi!!!

Wir haben uns im Werkunterricht die Aufgabe gestellt, aus ausschließlich Recyclingmaterial ein Segelboot oder einen Katamaran zu bauen. 

Sogar die Pläne wurden von jedem selbst gezeichnet - es gab keine Anleitung. 

So ergaben sich viele verschiedene Boote, die sehr individuell gestaltet wurden. 

Die Fahrt auf dem Gemeindebrunnen war der Beweis,  dass sie fahrtüchtig sind - der krönende Abschluss unserer Arbeiten. 


Wer wird "Meister auf zwei Rädern"?

Diese Frage wird seit vielen Jahren immer gegen Ende des Schuljahres auf Bezirks- und in weiterer Folge auf Landes- bzw. Bundesebene für die
5. Schulstufen beantwortet.


Die aktuellen 1. Klassen der MS Luftenberg haben sich auf diesen Wettbewerb in den Turnstunden intensiv vorbereitet. Deshalb war die Enttäuschung groß, als der offizielle Wettbewerbstermin kurzfristig mit Verweis auf „Corona“ erneut abgesagt werden musste.

 

 

Doch unsere engagierten Lehrkräfte Fr. Landskron und Fr. Stiftinger organisierten kurzerhand einen schulinternen Wettbewerb.

Bei den Mädchen erwiesen sich Johanna Rumetshofer und Annabell Reifmüller als wahre „Meisterinnen auf zwei Rädern“.

Bei den Burschen konnte Emilian Dastl „das Rennen machen“.

 

 

Neben kleinen Preisen gab es auch Urkunden für die Bestplatzierten.

Die Freude darüber war allen anzusehen J


Die 2ai Klasse der MS Luftenberg überzeugte mit ihrem Beitrag beim PILOT Schulwettbewerb „VIELFALT!

Unter dem Motto: „VIELFALT = Klasse“ waren Schülerinnen und Schüler aus Deutschland und Österreich aufgefordert sich kreativ mit dem Thema VIELFALT auseinanderzusetzen.

Aufgabe war es, mit Plakaten und Slogans, ein Statement für Vielfalt, Toleranz, Fairness und Respekt zu setzen.

Die 2ai hat festgestellt, dass ihre Klasse das beste Beispiel für Vielfalt ist:

Sei es das unterschiedliche Aussehen der Schülerinnen und Schüler, die 5 verschiedenen Nationalitäten, die verschiedensten Lieblingshobbies und Lieblingsfarben, oder auch die unterschiedlichsten Lehrpläne, nach denen die Schülerinnen und Schüler in der Klasse unterrichtet werden. 

Im BE-Unterricht wurde die Idee kreativ umgesetzt. Es wurden Portraits gestaltet und auf einem Plakat vereint. Ganz nach dem Motto: „IN EINER GEMEINSCHAFT WIRD AUS VIELEN ICHS EIN WIR!“

Die Freude bei den Schülerinnen und Schülern, sowie bei den Lehrerinnenteam war riesig, als sie die Nachricht erreichte, dass die 2ai unter hunderten von Einsendungen den 5. Platz erreicht hatte!

Der Gewinn, ein Federpenal mit Stiften von PILOT, wird in Kürze in der MS Luftenberg eintreffen!

 

 

 


Toller Erfolg beim Landes-Jugendredebewerb

17 Jugendliche aus 15 Schulen Oberösterreichs haben es über Vorausscheidungen in das Online-Finale des OÖ Landes-Jugendredewettbewerbs geschafft. Daher herrschte am 20. April bei uns an der MS Luftenberg große Freude, denn gleich die ersten beiden Preise in der Kategorie „Klassische Rede 8. Schulstufe“ gingen an zwei unserer Schülerinnen.

 

Emma Minichberger und Annalena Kratochwill aus der 4a sind beim 68. Jugend-Redewettbewerb angetreten und haben dort die Jury unter mehr als 50 Einsendungen mit ihren einmaligen Reden überzeugt. Sie haben zu selbstgewählten Themen „Die Modeindustrie als Umweltkiller“ (Emma) und „Lebensmittelverschwendung-Zero Waste“ (Annalena) das Wort ergriffen und ihre Ideen und Ansichten vorgestellt.

 

Die erstplatzierte Emma Minichberger wird nun Oberösterreich beim Bundeswettbewerb in St. Pölten Ende Mai vertreten.

 

Wir gratulieren voller Stolz zu dieser tollen Leistung!

 

 

 


Vermüllung Ortsplatz - die andere Seite der Medaille!

Liebe LuftenbergerInnen!

Wie im aktuellen Luftenberger-Infoblatt zu lesen ist, kommt es leider immer wieder zur Vermüllung des Ortsplatzes. Es stimmt, dass sich hier leider eine Handvoll SchülerInnen der MS Luftenberg als "unbelehrbar" erweisen. 
Der Ortsplatz wird aber auch von etlichen anderen Personen frequentiert!

Der Großteil unserer SchülerInnen zeichnet sich jedoch durch Umweltbewusstsein und Engagement aus!

Dazu nur zwei Bilder, die dokumentieren, dass sich unsere SchülerInnen erst kürzlich an einer Säuberungsaktion rund um unser Schulgebäude beteiligt haben.
Neben Verpackungsmüll wurde hier auch eine Unmenge an Zigarettenstummeln eingesammelt. Vor allem im Bereich der Zufahrt zum Schulgelände! Diese stammen mit großer Sicherheit NICHT von unseren SchülerInnen!

Mir ist wichtig jenen SchülerInnen den Rücken zu stärken, denen ein achtsamer Umgang mit unserer Umwelt wichtig ist - und das ist die überwiegende MEHRHEIT der MS-SchülerInnen!
Daher wurde uns auch zu Recht, das österreichische Umweltzeichen verliehen!


Dir. Stefan Reifmüller



Schneeskulpturen im BSP-Distance Learning


Bundeslandsieg Kreativwettbewerb für die 1b-Klasse

Die 1.b Klasse der MS Luftenberg stellte beim Kreativwettbewerb von UHU & Libro ihr kreatives Talent unter Beweis. Die SchülerInnen gestalteten eifrig Zeichnungen zum Thema „Schule trifft gesunde Ernährung“. Mit den entstandenen Werken überzeugte die 1.b Klasse die Jury und wurde Bundeslandsieger von OÖ! Die 1.b Klasse freut sich sehr über diesen Erfolg und den tollen Gewinn von € 300 für die Klassenkassa!
Erste Ideen, was wie man dies „investiert“ gibt es schon…………….

 

 


NMS Luftenberg gewinnt in 2 Bereichen beim Schulwettbewerb „Luftsprung“

Am Schulwettbewerb „Luftsprung“ der Plattform MeineRaumluft.at nahmen 10 000 Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich teil.

 

Beim diesjährigen Thema machten sich die Schülerinnen und Schüler Gedanken, wie man künftig zu große Hitzewellen aus dem Klassenraum fernhalten kann.  Dabei konnte man auf kreative Weise Ideen für eine bessere Raumluft zeichnen, basteln oder ein Video gestalten. Eine Fachjury kürte aus jedem Bundesland einen Gewinner.

 

Die Oberösterreich-Gewinner, die 1ai Klasse der NMS Luftenberg, überzeugte mit ihrem Beitrag: „Unterwasser-Klasse“. Mit großem Engagement verlagerten die Schülerinnen und Schüler ihre Klasse kurzerhand auf den Meeresboden.

 

Weiters darf sich die Talentewerkstatt der 4. Klassen mit ihrem Video über einen Sonderpreis freuen. Im Video thematisierten sie das Energiesparen im Klassenzimmer und die Wichtigkeit eines guten Raumklimas zum Lernen.

 

 

Mit der Teilnahme am Wettbewerb möchten die Lehrerinnen, die Schüler und Schülerinnen, auf die Auswirkungen des Klimawandels aufmerksam machen, denn der Klimawandel findet nicht nur vor der Türe statt, sondern auch im Innenraum.


Großartige Leistungen der 4. Klassen der NMS Luftenberg

Besonders freuen in diesem Schuljahr durfte sich Alison Neuhuber aus der 4.b. Sie konnte alle Aufgaben bei der internationalen Reading Competition des Helbling Verlags lösen und wurde per Los als Drittplatzierte bestimmt. Auf dieser spannenden und einzigartigen englischen Lesereise, die über 10 Wochen dauerte, enthüllten die Schülerinnen und Schüler Stück für Stück die Geheimnisse einer aufregenden Geschichte. Als Gewinn erhielten wir einen Klassensatz der gedruckten Bücher für die Schulbibliothek. Alison durfte diese Bücher signieren und erhielt ein eigenes Exemplar.

 

 

Erfolgreich waren auch einige Schülerinnen und Schüler der 4a. Die Kreativgruppe der Talentewerkstatt nahm erneut am diesjährigen Veritas Fotowettbewerb teil. Aus ihren Mehrfach Schulbüchern stellten sie Sportarten nach. Nach dem großartigen ersten Platz zweier Schülerinnen im vergangen Jahr, konnten wir auch heuer wieder einen Stockerlplatz erreichen. Mit dem Bild „Kamelreiten“ von Rebecca Vollath, Doris Chang, Larissa Wöss und Felix Hinterreiter belegten wir den dritten Platz und erhielten dafür ein umfangreiches Sportset, sowie zahlreiche Snacks zum Versüßen für die letzten Tage an der NMS.